Sonntag, 14. Mai 2017

Das inoffizielle Harry Potter Buch der Zauberei - Pemerity Eagle


Das inoffizielle Harry Potter Buch der Zauberei
Geheimes Wissen von A wie Accio bis Z wie Zentaur

Genre: Sachbuch
Autor: Pemerity Eagle
Verlag: riva Verlag
Preis: 17 €
Seiten: ca. 220

Das inoffizielle Harry Potter Buch der Zauberei ist eines der besten Harry Potter Sachbücher die ich je gelesen habe. Das Buch ist in verschiedene Abschnitte aufgeteilt.
·      Zaubertränke
·      Zaubersprüche und Voraussetzungen
·      Zauberei für Muggels
·      Harry Potter Wissen und Muggelweisheiten
·      Sonst noch Wissenswertes
Das Buch ist also eine Zusammenfassung von vielen Aspekten des Harry Potter Universums. Besonders interessant fand ich die Zaubertränke, die im Detail beschrieben sind. Dort sind auch die Tricks des Halbblutprinzen vermerkt. Auch die Zaubersprüche sind geordnet und schön zusammen zu haben. Das danach folgende Kapitel jedoch stört mich sehr. Die Muggeltricks sind billig und haben im Grunde kaum etwas mit Harry Potter zu tun. Es sind eher Kinder Zaubertricks. Leider ist dieses Kapitel auch sehr groß. Das sonstige Wissenswerte ist nett um noch einen kleinen Überblick zu haben.
Das Buch ist eher etwas für Kinder die es lieben Harry Potter nach zu spielen. Man ha die Rezepte und auch die Zaubertricks die man machen kann. Zudem können Kinder auch die Muggeltricks nachgespielt werden.
Ansonsten ist das Buch eher eine Aufzählung, die sie auch sein soll und die auch sehr gut ist, allerdings wurden einige Seiten mit keinem Harry Potter Wissen gefüllt. Das ist leider schade und hat mich auch irritiert. Allerdings finde ich das Buch noch immer fabelhaft um eine kleine Sammlung über das Harry Potter Universum zu haben.

Genrewertung:     6.5 P

Verlag Link: rivaVerlag

Samstag, 13. Mai 2017

Dunkle Sehnsucht (V) - Jeaniene Frost


Dunkle Sehnsucht (Cat and Bones V)

Genre: Urban Fantasy
Autor: Jeaniene Frost
Verlag: blanvalet
Preis: 9 €
Seiten: ca. 400
ISBN: 978-3442377459

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Frost_JDunkle_Sehnsucht_CB5_106954.jpg
Bildquelle 1, Bildquelle 2
     1.   Handlung: Diesmal geht es um Cats besondere Gabe. Apollon möchte einen Krieg mit den Vampiren anfangen, da er Cat als Gefahr für die Ghule ansieht. Die Voodoo-Königin Marie Laveau könnte das ausschlaggebende Glied sein in dem Krieg, doch wird sie sich auf die Seite von den Ghulen oder auf die der Vampire stellen. Sie hat eine Verbindung zu beiden. Für was sie sich entscheidet wird erst im letzten Moment deutlich.
2.     Schreibstil: Normalerweise mag ich den Schreibstil der Autorin sehr gerne. Auch wenn er nicht viel Besonderes und keine unglaubliche Klasse hat ist er sehr gut zu lesen. Normalerweise liebe ich den trockenen Humor und die sarkastischen Bemerkungen der Personen. Diesmal haben mir diese allerdings gefehlt. Ansonsten war der Schreibstil so wie immer.
3.     Charaktere: Die Charaktere in diesem Buch haben mir im Durchschnitt wieder gefallen, aber ich muss sagen, dass sie sich sehr verschoben haben. Die Nebencharaktere sind wieder mehr in den Vordergrund gerückt. Zum Beispiel Vlad Tepesch. Dieser wird von Buch zu Buch besser. Doch unsere beiden Hauptcharaktere sind nicht mehr ganz so interessant wie sonst. Ihre Beziehung hat sich gefestigt und das Knistern ist gewichen. Das ist schade. In diesem Buch wird das erste Mal die macht von Krankheiten deutlich und dadurch auch die Zerbrechlichkeit der Menschlichkeit. Aber diese ist für meinen Geschmack etwas flach dargestellt. Auch Cats Mutter bekommt eine andere Rolle, aber ich weiß nicht, ob diese wirklich passend für die Bücher sind.
4.     Umsetzung: Die Umsetzung ist wieder gut. Es ist weniger brutal als der Vorgänger, aber genauso schnell. Kurze Kapitel und eine knackig, schnelle Handlung. Aber ich fand es an einigen Stellen etwas zu langatmig. Zudem habe ich zu bemängeln, dass die Handlung immer ein wenig absurder wird, da mehr Magie und immer mehr fantastische Dinge in die Reihe hineinkommen.
5.     Cover: Das Cover ist ganz schön und das gelb gefällt mir sehr.
6.     Ende: Das Ende des Buches fand ich extrem vorhersehbar. Und auch der Pottwist war klar. Ich fand ihn allerdings vollkommen unpassend, da ja eigentlich D Erfüllung gefunden hatte.
7.     Bewertung:

1.     Handlung:           15 / 40
2.     Schreibstil:         10 / 15
3.     Charaktere:        12 / 20
4.     Umsetzung:          5 / 10
5.     Cover:                    3 / 5
6.     Ende                       4/ 10

                                                        49 / 100

Gesamtwertung:   4.9 P
Genrewertung:      5 P

Freitag, 28. April 2017

Der sanfte Hauch der Finsternis (IV) - Jeaniene Frost


Der sanfte Hauch der Finsternis (Cat and Bones IV)

Genre: Urban Fantasy
Autor: Jeaniene Frost
Verlag: blanvalet
Preis: 9€
Seiten: ca. 400
ISBN: 978-3442375547

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Frost_JDer_sanfte_Hauch_CB4_98569.jpg
Bildquelle 1, Bildquelle 2
  1.   Handlung: Nach den Turbulenzen die Cat und Bones durchleben mussten, wollen sie ein romantisches Wochenende in Paris verbringen. Doch ihnen wird ein Strich durch die Richtung gemacht. Der Traumräuber Gregor, macht Jagt auf Cat. Zudem behauptet er ältere Ansprüche als Bones auf Cat zu haben. Das erste Mal wird die Beziehung der beiden auf einen ernsthafte Probe gestellt.
2.     Schreibstil: Da ich zu dem Schreibstil nicht viel mehr sagen kann als zu den andern Büchern werde ich mich kurz halten. Allerdings fand ich, dass man in diesem Buch weniger Sätze doppelt lesen musste, aber auch die Witze fand ich nicht ganz so gelungen.
3.     Charaktere: Die Charaktere haben sich in diesem Buch rabiat geändert vor allem der von Cat. Doch diese Veränderungen werden sich auch noch in den weiteren Büchern zeigen. Auch Bones hat sich meiner Meinung nach weiterentwickelt. Langsam erfährt man auch immer mehr über seine Vergangenheit. Zudem finde ich Vald immer interessanter. Cats Mutter spielt in diesem Buch eine ganz andere Rolle und ich persönlich mag ihre anze Entwicklung nicht so gerne. Der Antagonist der Reihe ist irgendwie nicht wirklich greifbar. Ich finde er bekommt kaum Charakterzüge, sondern ist einfach nur da. Meiner Meinung nach nicht gelungen.
4.     Umsetzung: Die Umsetzung ist wie in den anderen Büchern auch durch die kurzen knackigen Kapitel gelungen. Allerdings fand ich die Spannung in der ersten Hälfte des Buches irgendwie nicht genug. Es hat mich nicht so gefesselt wie die anderen. Meiner Meinung nach definitiv das schwächste Buch der Reihe. Ich hoffe das zieht sich nicht durch die Reihe. Auch die Magie und die Anomalien werden immer gehäufter und Cat wird immer noch besonderer. Naja, irgendwann macht das Worldbuilding auch keinen Sinn mehr.
5.     Cover: Das Cover gefällt mir, allerdings wie auch bei den anderen kommt die fantastische Seite nicht genug raus.
6.     Ende: Das Ende des Buches hat mir gefallen. Auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass die Kampfsequenz noch mit mehr Einzelheiten beschrieben worden wäre.
7.     Bewertung:

1.     Handlung:           22 / 40
2.     Schreibstil:           9 / 15
3.     Charaktere:        10/ 20
4.     Umsetzung:         4 / 10
5.     Cover:                   4 / 5
6.     Ende                     6 / 10

                                                      55 / 100

Gesamtwertung:   5.5 P
Genrewertung:      6    P

Verlag Link: Blanvalet

Mittwoch, 26. April 2017

Gefährtin der Dämmerung (III) - Jeaniene Frost


Gefährtin der Dämmerung (Cat and Bones III)

Genre: Urban Fantasy
Autor: Jeaniene Frost
Verlag: blanvalet
Preis: 8 €
Seiten: ca. 350
ISBN: 978-3442373819

Bildquelle 1, Bildquelle 2
  1.   Handlung: Für Cat wird es immer schwieriger ihren Job auszuführen, da sie in der Vampirwelt zu bekannt geworden ist als Gevatterin Tod. Und als wäre es nicht genug, dass sie von ihren eigenen Opfern erkannt wird, wird sie auch noch selber gejagt. Und sie wird nicht nur von irgendjemanden gejagt, sondern von einer uralten Macht. Doch dann verliert sie den Boden unter den Füßen. Aber wer Cat kennt, weiß das sie nicht aufgeben wird. Sie stellt sich der übermächtigen Gefahr.
2.     Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin hat sich nicht weiterentwickelt. Aufgrund dessen werde ich hier nicht so viele Worte verlieren. Nur so viel: nicht revolutionär, nicht besonders auffallend schlecht, manchmal schwer zu verstehen. Das bedeutet, dass man einige Sätze doppelt lesen muss um die Logik dahinter zu verstehen.
3.     Charaktere: Die Charaktere entwickeln sich in diesem Buch jedoch sehr weiter. Vor allem die drastische Situation verändert sie. Auch verlieren einige ihre Menschlichkeit. Zudem entwickeln sich auch die Beziehungen zwischen den Charakteren weiter. Auch Nebencharaktere wie Randy und Denis sind weiter in den Vordergrund gerückt. Bones finde ich von Band zu Band interessanter und mich fasziniert seine Vergangenheit in Bezug auf die Gegenwart. Warum er so handelt und seine Kontrolle niemals aufgeben möchte. Da bin ich auch schon auf die nächsten Bände gespannt. Auch Cats Mutter hat einen größeren Teil abbekommen und wurde auch etwas sympathischer. Dabei muss man aber bemerken, dass dieser Wandel etwas zu schnell vollzogen wurde. Auch der neue Charakter Vlad Tepesch hat mich fasziniert. Ich hoffe er kommt in den Folgebänden noch häufiger vor. Eine der interessantesten Personen. Das steht im Gegensatz zur Gegenspielerin Patra, deren Vergangenheit zwar beleuchtet wird, aber meiner Meinung nach nicht genug porträtiert wurde und auch ihre Antagonistinnen Rolle nicht vollkommen ausfüllen konnte.
4.     Umsetzung: Die Umsetzung ähnelt der, der andern Bücher. Die einigermaßen kurzen Kapitel machen Spaß zu lesen und die Spannung wird konstant gehalten. Dieser Teil der Reihe gilt als einer der schwächsten. Dem kann ich mich nicht anschließen. Ich fand den ersten band noch immer am Besten, aber auch dieser hatte seine eindeutigen Vorzüge. Ich persönlich mag Gewalt in Büchern, wenn diese der Handlung hilft. Das Buch steckt aufgrund der gesteigerten Gewalt und Erotikszenen Kritik ein, die ich nicht unterstütze.
5.     Cover: Das Cover ist wie die anderen beide Bücher gehalten. Diesmal in der Farbe Lila. Es passt schön ins Regal. Wie bei den andern bemängele ich nur, dass die Gewalt und die Kampfsequenzen durch das Cover nicht deutlich werden und dort die Erotik im Vordergrund steht, die ich in diesem Buch nicht so ausgeprägt wie im zweiten finde.
6.     Ende: Das Ende kam für mich etwas schnell und ich hätte es mir ein wenig dramatischer gewünscht. Man möchte definitiv den nächsten Band lesen, aber irgendwie war es nach einer so groß aufgezogenen Geschichte zu wenig für mich. Das liegt vor allem daran, dass wie bei vielen Reihen immer neue Dinge hinzugedichtet werden. Vampire können plötzlich fliegen, Gedanken lesen, Feuer kontrollieren oder auch Zaubern. Ich finde es immer etwas schade, dass man nicht auch ohne immer alles noch größer und fantastischer zu machen keine andere Story einer Reihe mehr möglich ist.
7.     Bewertung:

1.     Handlung:           22 / 40
2.     Schreibstil:          8  / 15
3.     Charaktere:       14 / 20
4.     Umsetzung:         6 / 10
5.     Cover:                   4 / 5
6.     Ende                     5 / 10

                                                       59  / 100

Gesamtwertung:   5.9 P
Genrewertung:      6.5 P





Sonntag, 23. April 2017

Kuss der Nacht (II) - Jeaniene Frost


Kuss der Nacht (Cat und Bones II)

Genre: Urban Fantasy
Autor: Jeaniene Frost
Verlag: Blanvalet
Preis: 9 €
Seiten: ca. 360
ISBN: 978-3442266234

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Frost_JKuss_der_Nacht_CB2_86538.jpg
Bildquelle 1 und Bildquelle 2
     1.   Handlung: Cat hat Bones verlassen. Jedoch hat sich ihr Lebensinhalt nicht wirklich verändert. Sie jagt noch immer Vampire, jedoch nun im Auftrag der Regierung. Sie versucht Bones zu vergessen, doch das ist nicht so einfach. Irgendwie bekommt sie es nicht hin ein neues Leben anzufangen und wird immer wieder von ihrer Vergangenheit eingeholt. Doch kaum steht sie Bones wieder gegenüber lodert Verlangen in ihr auf.
2.     Schreibstil: Der Schreibstil hat sich nicht sonderlich verändert. Allerdings habe ich ein wenig den Humor vermisst. Im ersten Buch kam dieser deutlich häufiger vor. Allerdings enthält dieses mehr Gewaltausdrücke und deutlichere Schilderungen. Noch immer muss man einige Sätze doppelt lesen um sie wirklich zu verstehen, da sie zuerst unlogisch erscheinen.
3.     Charaktere: Die Charaktere bleiben die Gleichen, allerdings kommen noch einige hinzu.  Auch die Nebencharaktere werden in diesem Buch besser beleuchtet. Allerdings fand ich die Rolle der Frau noch deutlicher diskriminiert als im ersten Buch. Cat wird immer mehr zu einer selbstlosen Puppe, die von Geschlechtsverkehr abhängig ist. Allerdings hoffe ich, dass dies sich in den nächsten Büchern noch ändert. Natürlich werden durch die Charaktere etliche Vorurteile bedient und auch die Äußerlichkeiten spielen eine immer größere Rolle. Man bemerkt aber auch das sich die Charaktere weiterentwickeln z.B. Cat. Allerdings nicht Bones. Wie soll man auch eine Person weiterentwickeln, die über 200 Jahre alt ist. Hier bröckelt für mich auch an einigen Stellen die Glaubwürdigkeit. Darüber kann man aber bei diesem Genre hinwegsehen.
4.     Umsetzung: Die Umsetzung war nach wie vor gelungen und auch die Spannung wurde aufgebaut. Allerdings hat es mich an manchen Stellen genervt, dass nun erst einige Dinge herausgekommen sind. Es wirkte so, als ob die magische Welt mit dem Buch weiter ausgebaut würde und nicht schon vorhanden war. Das ist natürlich ein Grundsätzlicher Plotting Fehler. Auch fand ich, dass man Bones wieder früher in die Handlung hätte bringen sollen, da er diese trägt. Ohne ihn funktionieren die Bücher nicht.
5.     Cover: Das Cover ist nicht mehr ganz so auf Erotik gemacht wie das Erste, allerdings finde ich es nach wie vor nicht gelungen.
6.     Ende: Das Ende fand ich annehmbar, allerdings hätte ich mich noch einen dramatischeren Höhepunkt gewünscht, der noch mehr auf die Gefühle der Personen abzielt. Allerdings ist er in der Reihe gelungen.
7.     Bewertung:

1.     Handlung:           25 / 40
2.     Schreibstil:          8  / 15
3.     Charaktere:       10 / 20
4.     Umsetzung:        5 / 10
5.     Cover:                  4 / 5
6.     Ende                     5 / 10

                                                       57  / 100

Gesamtwertung:   5.7 P
Genrewertung:      6.0 P

Blutrote Küsse (I) - Jeaniene Frost


Blutrote Küsse (Cat und Bones I)

Genre: Urban Fantasy
Autor: Jeaniene Frost
Verlag: blanvalet
Preis: 7 €
Seiten: ca. 410
ISBN: 978-3442266050

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Frost_JBlutrote_Kuesse_CB1_82639.jpg
Bildquelle 1 und Bildquelle 2 
    1.   Handlung: Cathrine oder auch Cat ist kein Mensch, doch sie ist auch kein Vampir. Sie ist beides. Ein Mischling. Ihre Mutter wurde von einem Vampir vergewaltigt und ungewollt schwanger, ein kleines Wunder. Seither hat sie ihrer Tochter beigebracht Vampire zu hassen und sie aufgrund ihrer bösen Natur zu jagen. Doch dann wird ihre ganze Weltauffassung und Leben auf den Kopf gestellt. Bei einer Vampirjagt trifft sie auf den Meistervampir Bones. Doch dieser ist eine Nummer zu groß für sie und die scheitert an ihrer Mission. Doch sind Vampire wirklich durch und durch böswillige Kreaturen, die alle Menschlichkeit verloren haben?
2.     Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht zu lesen an den meisten Stellen. Allerdings ist die Handlung an einigen Stellen schwer nachvollziehbar. Man muss dementsprechend viele Sätze doppelt lesen, allerdings trübt  es das Lesevergnügen nur geringfügig. Ansonsten ist der Schreibstil nicht besonders auffällig. Man muss aufgrund der witzigen Stellen im Buch häufig laut auflachen, auch da die Hauptpersonen in der Situation unangemessene Worte benutzten. Der Humor ist sehr speziell und auch morbide, gefällt mir allerdings. Auf diesen weist die Autorin auch noch in ihrem Nachwort hin. Anspruchsvoll ist der Schreibstil jedoch nicht. Zudem nicht für jüngere geeignet aufgrund der zahlreichen Fäkalworte und Anzüglichkeiten. Kein harmloser Vampirroman.
3.     Charaktere: Die Charaktere des Buches sind von vorneherein sehr sympathisch und man kann sich gut in die Geschichte hineinversetzten. Ein wenig hat mich mal wieder die Rolle der Frau gestört, die an einigen Stellen falsch dargestellt wurde, obwohl Cat eigentlich eine starke Hauptperson porträtieren soll. Jedoch ist das leider im Moment Genrekonform, woran man meiner Meinung nach etwas ändern muss. Aber nun zu Bones. Ich finde es immer schwierig Unsterbliche Personen zu ergreifen. In diesem ersten Buch, kommt er allerdings mit seiner geheimnisvollen Art sehr gut rüber.
4.     Umsetzung: Die Umsetzung ist durchaus schmackhaft. Man kann das Buch wunderbar durchlesen und die kurzen Kapitel erleichtern das noch. Auch der Spannungsaufbau ist für den Auftakt einer Reihe wirklich gut gelungen. Die Einführung der Charaktere ist flssig und gut zu lesen. Im Grunde folgt der Aufbau irgendwo auch der Heldenreise (hier nachzulesen). Klar sind einige Szenen überflüssig, doch das Genre verlangt es irgendwo auch so. Alles in allem ist die Umsetzung genrekonform und ordentlich.
5.     Cover: Das Cover passt zu dem Buch, wenn es auch ein wenig viel auf Leidenschaft getrimmt ist. Ich denke man hätte hier auch durchaus mehr auf den Fantasy- als auf den Erotikfaktor setzen können. Dadurch würde auch die Handlung in ein besseres Licht gesetzt werden.
6.     Ende: Das Ende des Buches konnte mich nicht vollkommen überzeugen, allerdings musste es im Grunde so kommen um die Geschichte weiterführen zu können. Dementsprechend hat es sein Ziel erfüllt, doch man hätte es auch Innovativer lösen können. Es war schon vorhersehbar, doch ordentlich.
7.     Bewertung:

1.     Handlung:          25 / 40
2.     Schreibstil:          8 / 15
3.     Charaktere:      12 / 20
4.     Umsetzung:        7 / 10
5.     Cover:                  3 / 5
6.     Ende                    5 / 10

                                                     60 / 100

Gesamtwertung:   6.0 P
Genrewertung:      6.5 P

Alles in allem ist das Buch ein ordentlicher Genrevertreter mit einer flotten Handlung die einen an das Buch fesselt und interessanten Charakteren. Ich freue mich schon darauf weiterzulesen.